< Nachhaltiges Bauen in der Praxis

Happy End nach 80 Jahren

Kernsanierung eines Denkmals


Das Hotel Prora Solitaire in Binz auf Rügen

In Prora auf Rügen wird aktuell eines der größten Immobilienprojekte Deutschlands verwirklicht: Die Kernsanierung einer 4,5 Kilometer langen Gebäudekette zu Ferienimmobilien, Luxus-Lofts und einer Hotelanlage mit Restaurants und Cafés. Die komplette Verantwortung für die Planung, Kalkulation und Montage spezieller Heizungs-, Lüftungs- und Sanitärlösungen liegt bei der EM-Gruppe, die ein rundes Konzept aus einer Hand liefert. [...]

Die größte Herausforderung für alle am Umbau Beteiligten: Aus einer Immobilie, die in den 30er Jahren geplant und gebaut wurde, Lebensräume mit hohem Wohnwert zu schaffen, die den Anforderungen an das Wohnen im 21. Jahrhundert gerecht werden. Dabei gilt es für unabänderliche Determinanten, wie die für heutige Verhältnisse geringe Raumhöhe oder sehr lange Leitungswege, überzeugende Lösungen zu finden. Die Räume müssen schalltechnisch entkoppelt und bei der Wahl des Wärmeverteilsystems die Gebäudestatik berücksichtigt werden. Weitere Herausforderungen sind die Etagenbauweise und die individuelle Einrichtungsplanung der einzelnen Nutzer. Nicht zuletzt bedingt die Größe des Bauvorhabens eine leistungsstarke, wirtschaftliche und hygienisch einwandfreie Warmwasserversorgung. [...]

Leistungsstarkes Heizsystem

Die Anlagenplanung umfasst die gesamte Heizungs-, Lüftungs- und Sanitärtechnik. Das von EM-plan für den Immobilienkomplex Prora entwickelte Energiekonzept basiert auf der Anlagentechnik mit kaskadierten Gasbrennwertgeräten: In Block II und Block III kommen jeweils zehn Gasheizkessel zum Einsatz – ein Gerät pro Haus –, die Leistungen betragen zwischen 150 und 380 KWh. Die größte Heizlast entfällt auf das Hotel mit Wellnessbereich. In den 21 Luxus-Lofts läuft die Heizung und Kühlung der Wohnräume über eine Sole-Wasser-Wärmepumpe.

Den vollständigen Bericht finden Sie HIER