EM-plan


Auch im Fachmarkt muss die Wärme stimmen

Neue Handelshof-Filiale in Dresden "lebt" Energieeinsparung


Die neue Handelshof-Filiale in Dresden

Breite Gänge, flache Regale und über 60.000 Artikel im Sortiment: Die Handelshof Bautzen GmbH, Lieferant des regionalen Handwerks und der Industrie, hat in den Neubau ihrer vierten Filiale investiert. Seit August 2015 ist der Fachmarkt in Dresden-Klotzsche für Kunden geöffnet. Besonderen Wert legte der Bauherr auf die Einsparung von Energie und eine angenehme Verkaufs-Atmosphäre. EMPUR rüstete die rund 1.200 Quadratmeter große Halle mit einem hocheffizienten Fußbodenheizsystem aus dem bewährten KLIMAPEX PE-RT-Heizrohr, dem zertifizierten PUR-THERM Tackersystem und mehreren, individuell für das Bauvorhaben vorkonfektionierten EMPUR Geniax-Komplettverteilern.  [...]

Harte Bedingungen für die Fußbodenheizung

Bei der Wärmeverteilung setzte der Bauherr von Anfang an auf eine Fußbodenheizung und entschied sich für das PUR-THERM Tackersystem seines Industriepartners EMPUR. „Das System ermöglicht eine große Heizfläche mit niedrigen Vorlauftemperaturen in der Halle“, erläutert Torsten Hahn. Letztlich fiel die Wahl auf EMPUR, weil das Unternehmen geprüfte Qualität durch seine Eigenfertigung bieten kann. Auch sind die Komponenten des Herstellers hervorragend aufeinander abgestimmt – von der robusten Dämmplatte über das KLIMAPEX PE-RT 5-Schicht-Heizrohr bis hin zum Verteiler. Spezielle Werkzeuge des Herstellers wie der Systemtacker tragen zu einer einfachen, zügigen und optimalen Verlegung der Kunststoffheizungsrohre bei. Immerhin mussten mehr als 950 Quadratmeter Grundfläche mit einer Fußbodenheizung versehen werden. Darüber hinaus bietet die Flächenheizung einen unschätzbaren Vorteil: Es gibt keine sichtbaren Heizungsinstallationen, Gestaltung und Einrichtung konnten somit frei erfolgen. „Wesentlich ist jedoch die thermische Behaglichkeit, die sich in einem Hallengebäude nur durch Strahlungswärme erreichen lässt“, berichtet EMPUR-Fachberater Thomas Bierstedt. „Dabei ist es energetisch von Vorteil, wenn die Wärme dort bereitgestellt wird, wo sie benötigt wird – also in Bodennähe, wo sich Personen aufhalten."

Der Boden im Bereich des Fachmarkts ist großen Belastungen ausgesetzt. Das erfahrene Planungsbüro EM-plan, eine 100%ige Tochter von EMPUR, berücksichtigte deshalb bei der Heizlast- und Rohrnetzberechnung wichtige bauliche und nutzungsrelevante Anforderungen und übernahm die Konzeption des Wärmeverteilsystems. Damit keine Verluste bei der Wärmeübertragung entstehen, erfolgte zunächst der vollflächige Einbau einer 50 mm starken Zusatz-Unterdämmung in Wärmeleitstufe 032. Darauf wurde die hochwertige, 20 mm starke Verbundplatte „Komfort 20“ verlegt. Diese EMPUR Verbundplatte zeichnet sich durch besondere Eigenschaften aus: Sie ist außergewöhnlich druckfest und hält hohen Verkehrslasten dauerhaft stand. Weiterhin verfügt sie über eine aufkaschierte, hochreißfeste Mehrschicht-Verbundfolie, auf der die Tackernadeln auch bei enger Rohrführung einen sicheren Halt finden. [...] 

Den vollständigen Bericht finden Sie HIER





© EM-plan | Kontakt: EM-plan GmbH . Donauwörther Straße 2 . 09114 Chemnitz